Analyse der Körperzusammensetzung

_DSC5317.jpg
Gewicht allein ist nicht alles!
Gewichtsveränderungen können durch Schwankungen des Wasserhaushaltes, sowie Veränderungen der Muskel- oder Fettmasse zustande kommen. Herkömmliche Waagen berücksichtigen das nicht. 
Mit Hilfe der bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA) werden Ernährungszustand und Körperzusammensetzung bestimmt. 
Bei dieser wissenschaftlich anerkannten Methode werden Elektroden an Hand- und Fußrücken platziert. Anschließend wird ein nicht spürbarer Wechselstrom durch den Körper geleitet. Da unser Körpergewebe unterschiedliche Widerstände hat, können Muskelmasse, Fettmasse und Körperwasser beurteilt werden.
Die BIA ist ideal, um Ihren Körper besser kennen zu lernen. Die Erhebung dieser Daten dient sowohl als optimale Grundlage für eine Ernährungsberatung, als auch um langfristig den Verlauf bei Ernährungsumstellungen zu begleiten.
Die Auswertung erhalten Sie in Form eines Messprotokolls leicht verständlich grafisch abgebildet. Zusätzlich besprechen wir die Ergebnisse ausführlich. Ab der zweiten Messung wird der Verlauf als Balken- oder Kurvendiagramm dargestellt.
Vorbereitung
  • normale Mahlzeiten- und Getränkezufuhr am Tag der Messung
  • letzte größere Mahlzeit bis zu 2 Stunden vor der Messung
  • letzte größere Flüssigkeitsmenge bis zu 1 Stunde vor der Messung
  • 24 Stunden vor der Messung kein Alkohol
  • 24 Stunden vor der Messung keine stark schweißtreibende Tätigkeit (Sport, Sauna,...)
  • am Tag der Messung Hand- und Fußrücken nicht eincremen
  • Blase unmittelbar vor der Messung entleeren
  • zur Messung keine Strumpfhose tragen
Idealerweise kommen Sie zu Verlaufsmessungen immer mit ähnlichen Voraussetzungen (Uhrzeit, Ess- und Trinkmenge an diesen Tagen).
Bei Personen mit Herzschrittmacher oder Defibrillator, sowie Schwangeren kann keine Messung vorgenommen werden.
LOGO_punkto_edited.jpg